Elisabeth-Klinik, Bigge

Psychologischer Dienst

Schmerzen können zu Depression, Ängsten und Stress führen!

Chronische Schmerzen schränken das Leben in mannigfacher Art ein, privat wie beruflich. Sie beherrschen den Alltag oft so stark, dass kaum noch Aktivität und Lebensfreude erlebt wird. Viele Menschen ziehen sich zurück, werden depressiv, können nicht mehr arbeiten und am normalen gesellschaftlichen Leben in der gewohnten Weise teilnehmen.

 

Die Multimodale Schmerztherapie stützt sich auf einen ganzheitlich-integrativen Ansatz:

 

Die Basis bildet dabei ein bio-psychosoziales Krankheitsmodell, umfasst somatische, psychische und soziale Einflussfaktoren für den Krankheits- und Gesundungsverlauf und setzt die aktive Mitbeteiligung des Patienten voraus. Unser fächerübergreifendes Team besteht aus Medizinern, Psychologen und Physiotherapeuten, teilweise auch unter Einbezug der Physikalischen-, Sport- und Ergotherapie.

 

Ein Aspekt der multimodalen Schmerztherapie ist die psychologische Betreuung:

 

In Einzel- oder Gruppen-Gesprächen sollen sich die Betroffenen über ihr Krankheitsbild informieren, sich motivieren und wieder aktiv werden. Sie sollen ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass nicht nur körperliche Faktoren den Schmerz beeinflussen können. Denn: Auch beruflicher Stress oder Probleme im Familien- oder Freundeskreis können den Schmerz negativ beeinflussen.

 

Der psychologische Teil in der Behandlung besteht auch in der Aufklärung darüber, wie Schmerz entsteht, was ihn verstärkt, lindert oder hemmt und ihn aufrecht erhält. Gemeinsam mit einer Psychologin werden Techniken zur Schmerzbewältigung und zur Verringerung des Schmerzstresses vermittelt.

Das Ziel von jeder Schmerztherapie ist es, die Schmerzen zu reduzieren, den Umgang mit Schmerz lernen, eine verbesserte Beweglichkeit und so eine bessere Lebensqualität für den Patienten zu erreichen.

 

All dies soll den Weg in die Zukunft öffnen und Sie so stärken, dass nicht der Schmerz der alles bestimmende Lebensinhalt ist. Sie sollen wieder mehr Eigenaktivität, Interesse und Freude am Leben erlangen und damit Ihre Lebensqualität steigern.

Ansprechpartner