Elisabeth-Klinik, Bigge

Kooperationen

Wir fördern!

Krankenpflegeschule am St. Walburga-Krankenhaus in Meschede 

 

Die Ausbildung guter Pflegekräfte liegt uns am Herzen!

 

Deshalb besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit zwischen der Elisabeth-Klinik und der Krankenpflegeschule am St. Walburga-Krankenhaus in Meschede. Durch die Verbundsschule, an der neben uns auch das St. Franziskus Hospital Winterberg und das Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft beteiligt sind, können die Auszubildenen verschiedene Praxisfelder kennenlernen.

 

Neben den klassischen Abteilungen Innere Medizin, Chirurgie und Frauenheilkunde arbeiten die angehenden Gesundheitspfleger- und pflegerinnen auch in speziellen Bereichen, wie etwa der Rheumatologie, der Lungenheilkunde oder auch im Kurzzeitpflegebereich. 

 

Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig

 

Als eine der wenigen Schulen in NRW ist die Ausbildung zum Ergo- und Physiotherapeuten an der Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig schulgeldfrei. Ein 2016 erarbeiteter Bericht de Landes NRW zu Gesundheitsberufen hatte die Verantwortlichen der Bildungsakademie und der Elisabeth-Klinik auf diese Möglichkeit aufmerksam gemacht.

 

Wir haben schnell gehandelt und durch eine Kooperation zwischen dem bisherigen Ausbildungsträger, der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel (SMMP), und der Elisabeth-Klinik in Bigge eine kostenfreie Ausbildung rückwirkend zum 1. Mai 2017 möglich gemacht. Die Auszubildenen können nun den Schuldgeldbetrag von 410 Euro pro Monat einsparen.

 

Damit hat die Therapieschule eine Vorreiterrolle übernommen und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen ist groß, deshalb ist vorgesehen, ab Herbst weitere 50 Plätze für die Ausbildung von Physiotherapeuten einzurichten. 

 

Als einzige orthopädisch-rheumatologische Fachklinik in der Region übernehmen wir somit Verantwortung gegenüber dem medizinischen Nachwuchs und sorgen für eine hohe Qualität innerhalb unserer Branche.