Elisabeth-Klinik, Bigge

Rückblick - Teil 2:

Die Elisabeth-Klinik schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück!

 

 

Tolle Bewertungen!

 

 

Die Elisabeth-Klink in Bigge wird von nahezu allen Patienten weiterempfohlen. Zu diesem Ergebnis kam die Krankenkasse AOK in diesem Jahr. Im Rahmen ihres Krankenhaus-Navigators hat sie Versicherte befragt, wie zufrieden sie mit ihrem Krankenhaus-Aufenthalt waren.

Dabei ist herausgekommen, dass die Elisabeth-Klinik die meisten Weiterempfehlungen bekommen hat. Rund 90 Prozent waren mit ihrer medizinischen Betreuung sehr zufrieden.

Der Durchschnitt liegt bei allen im Krankenhaus-Navigator bewerteten Kliniken in Westfalen-Lippe bei rund 81 Prozent.

 

Neuer Seelsorger...

 

Ab dem kommenden Jahr wird Pastor Henner Pohlschmidt die Elisabeth-Klinik in Bigge als neuer Seelsorger betreuen. Er wird im Herbst 2019 ins Sauerland ziehen und innerhalb des Pastoralverbundes Bigge-Olsberg die Krankenhausseelsorge in der Elisabeth-Klinik Bigge übernehmen. Außerdem wird er im Diözesan-Caritasverband Paderborn als Referent für spirituell-seelsorgerische Bildung tätig sein.

Bis zu seinem Wechsel 2019 betreut Pastor Pohlschmidt weiterhin als Leiter den Pastoralverbund Borchen.

 

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft!

 

Die Josefs-Gesellschaft wurde im Rahmen der Studie „Deutschlands beste Jobs mit Zukunft“ von Focus und Focus Money ausgezeichnet. Mitarbeitende der Josefs-Gesellschaft und damit auch der Elisabeth-Klinik in Bigge haben der Studie zufolge besonders sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze. Die Studie von Focus und Focus Money untersucht und bewertet Punkte wie Umsatz-, Gewinn- und Mitarbeiterentwicklung auf Beständigkeit. Untersucht wurden 3979 deutsche Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern. Demnach gilt die Josefs-Gesellschaft als Arbeitgeber, bei dem Arbeitsplätze besonders sicher sind und erhielt den Titel „Deutschlands beste Jobs mit Zukunft“.


Mit dem Projekt „Überregional vernetzt – Lokal profitieren“ noch besser werden

Um ein noch besserer Arbeitgeber für verschiedene Altersgruppen zu werden, beschäftigt sich die Josefs-Gesellschaft im Rahmen des standortübergreifenden Projektes „Überregional vernetzt – Lokal profitieren“ mit den Themen Berufseinstieg, Karriereplanung, Work-Life-Balance, Altersgerechtes Arbeiten 50+ und Betriebliches Gesundheitsmanagement. Mehr Infos zum Personalentwicklungs-Projekt der JG-Gruppe sind unter www.vernetzt-profitieren.de zu finden.

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner